Seit 1978 entwickelt ergodata Möbel für Menschen bei der Arbeit. Unser erster ergonomischer Arbeitstisch für die damals neue Datenverarbeitung ist eine Pionierleistung und ein Grosserfolg: Er ist höhenverstellbar. Die Arbeitsfläche lässt sich neigen. Kabel verschwinden diskret. Insgesamt verkauft ergodata mehr als eine Million Exemplare.

In den 1980er Jahren bringt ergodata Modulschränke auf den Markt. Sie entsprechen als erste dem Bedürfnis, Arbeitsräume flexibel und individuell zu gestalten. Mit Weiterentwicklungen und neuen Produkten gehen wir diesen Weg weiter. Konsequent menschlich.

Am 1. Januar 2011 hat die Ergodata AG die Generalvertretung von Interstuhl Stuhlsysteme für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein übernommen.

Seit Mitte 2011 wird das Sortiment mit innovativen Peripherielementen von BuzziSpace ergänzt. Auch für BuzziSpace hat die Ergodata AG die Generalverstretung für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein übernommen.

Mit ergodata-Möbeln lässt es sich heute und morgen gut arbeiten. Unsere Arbeitstische und Modulschränke passen sich dem Menschen perfekt an: Sie sind ergonomisch. Sie lassen sich beliebig erweitern. Sie werden solide und nachhaltig von Schweizer Fachbetrieben gefertigt. Und sie sind so zeitlos im Design, dass sie alle Moden überdauern.

Hinter der Ergodata AG stehen zwei führende Schweizer Büroeinrichter: Witzig The Office Company AG und Büro Schoch Werkhaus AG. Sie entwickeln gemeinsam Arbeitswelten, in denen Menschen sich wohl fühlen.  

Quadratmeteroptimierung und Arbeitsplatzstandardisierung machen unsere nach Kundenwunsch massgeschneiderten Lösungen zudem wirtschaftlich.